Wissenswertes für Betreiber von Photovoltaik photovoltaik-versicherungen.de  
  Einstieg Absicherung Installation Tipps Zur Angebotsanforderung
 

Photovoltaikanlage günstig versichern?

Dauerhaft günstige Versicherungen haben in der Regel schärfere Annahmekriterien. Wenn Ihre Photovoltaikanlage noch nicht installiert ist, können Sie einige Punkte beachten, durch die Sie später Versicherungskosten sparen können. Lesen Sie dazu einfach den nächsten Abschnitt.

Installationsobjekte mit höherem Schadenrisiko

Photovoltaikanlagen auf Schulen und Kindergärten sind in höherem Maße durch Vandalismus gefährdet. Zur Beurteilung des Vandalismus-Risikos spielt die Zugänglichkeit zum Dach und die Installationshöhe eine Rolle.

=> Eine höhere Selbstbeteiligung bei Vandalismus-Schäden und ausreichende Sicherung des Zuganges zum Dach kann die Versicherungsprämie verringern.

 

Landwirtschaftliche Gebäude einschließlich der darauf montierten Photovoltaikanlage unterliegen einem erhöhtem Feuerrisiko wenn Heu oder Stroh gelagert werden.

=> Prüfen Sie, ob eventuell das Heu und Stroh aus dem Gebäude ausgelagert werden können.

 

Gebäude ohne massive Außenwände sind einem erhöhten Feuerrisiko ausgesetzt.

=> Bevorzugen Sie Gebäude mit massiven Außenwänden.

 

Abgelegene Gebäude mit Photovoltaikanlage unterliegen einem höherem Diebstahlrisiko.

=> Sichern Sie die (äußeren) Module, z.B. durch Einschlagen von Kugeln in die Schraubenköpfe.

Photovoltaikanlagen mit höherem Schadenrisiko

Flachdachanlagen besitzen eine erhöhte Anfälligkeit für Sturmschäden gegenüber parallel zum Dach montierten Photovoltaikanlagen.

 

Nachgeführte Anlagen sind in höherem Maße durch Sturm gefährdet als fest installierte Photovoltaikanlagen. Die kompliziertere und bewegliche Technik führt zwangsläufig zu häufigeren Ausfällen gegenüber fest montierten Photovoltaikmodulen.

 

Bodenanlagen sind je nach Standort und verwirklichten Schutzmaßnahmen einem höheren Diebstahlrisiko ausgesetzt. Die Anfälligkeit für Sturmschäden ist ebenfalls höher als bei parallel zum Dach montierten Photovoltaikmodulen. Die Errichtung eines mindestens 2m hohen Zauns mit Übersteigesicherung wird obligatorisch gefordert.

 

Fassadenanlagen sind je nach Zugänglichkeit einem höherem Vandalismusrisiko ausgesetzt.

 

Schwer einschätzbaren erhöhten Risiken unterliegen Eigenbau-Photovoltaikanlagen. Manche günstige Versicherungen erheben für Selbstbau-Photovoltaikanlagen kräftige Beitragszuschläge oder versichern solche Anlagen gleich gar nicht.

Installation der Wechselrichter

Die Installation der Wechselrichter sollte nach Möglichkeit in einem kühlen Raum erfolgen. Ab einer bestimmten Temperatur im Innern des Wechselrichters wird die abgegebene Leistung gedrosselt. Dies führt zunächst zu Ertragsminderungen.

Durch die Erwärmung der elektronischen Bauteile sinkt die Lebensdauer des Wechselrichters und damit steigt die Wahrscheinlichkeit für einen nicht versicherten Schaden durch Abnutzung und Verschleiss.

Sofern eine Installation der Wechselrichter auf dem sich stark erwärmenden Dachboden nicht vermieden werden kann, sollten Sie eine Garantieverlängerung für die Wechselrichter in Erwägung ziehen.

Installation einer Blitzschutzanlage

Bei Blitzschutzanlagen unterscheidet man äußeren und inneren Blitzschutz.

Der äußere Blitzschutz (VDE 0185/Teil 100) würde die Photovoltaikanlage vor einem direkten Blitzeinschlag schützen. Die Fachleute sind sich bezüglich des Kosten- Nutzenverhältnisses beim äußeren Blitzschutz noch nicht einig, da nur in exponierten Lagen eine nennenswerte Wahrscheinlichkeit für einen direkten Blitzeinschlag besteht. Unabhängig davon muss ein bereits vor der Photovoltaik-Installation vorhandener Blitzableiter bei der Photovoltaik-Planung berücksichtigt werden.

Der innere Blitzschutz soll in erster Linie die Wechselrichter vor den häufig auftretenden Überspannungsimpulsen im Stromnetz schützen. Die Anzahl der Wechselrichterausfälle in der Vergangenheit hat gezeigt, dass der integrierte Überspannungsschutz im Wechselrichter nicht ausreichend ist bzw. nicht überwacht wird. Weitere Informationen zum Thema Blitzschutz von Photovoltaik liefert beispielsweise der Hersteller dehn.de.
Von einigen Versicherungen werden Prämiennachlässe für verschiedene Maßnahmen zum Blitzschutz gewährt.

Installation einer Ertragsüberwachung

Durch eine Ertragsüberwachung mit integriertem SMS Mitteilungsdienst können Sie Ausfälle bzw. Störungen sofort erkennen. Praktisch bliebe dann einem Dieb nach dem Entfernen des ersten Moduls nur noch wenig Zeit, um die restlichen Module zu verladen.

Zusammenfassung

Teilweise werden sich bestimmte risikoerhöhende Faktoren nicht vermeiden lassen. Wenn Sie als Betreiber jedoch die Wahl zwischen verschiedenen Installationsobjekten oder Anlagetypen haben, können Sie die oben aufgeführten Punkte in Ihre Entscheidung für eine bestimmte Variante einfließen lassen.

Insbesondere diebstahlhemmende Maßnahmen können ohne größeren finanziellen Aufwand bei der Installation von Photovoltaikanlagen ausgeführt werden. Dagegen kann eine geforderte Nachrüstung von diebstahlhemmenden Maßnahmen nach dem ersten Schadenfall für Sie schon deutlich teurer ausfallen.

 
 
  Einstieg Absicherung Installation Tipps Zur Angebotsanforderung
   © 2016  |  Kontakt & Impressum  |  Seiten empfehlen photovoltaik-versicherungen.de